Der Film

Endlich schwanger – lang ersehnt. Doch dann wird bei der Pränataldiagnostik der Verdacht auf eine schwere Krankheit geäußert, dieser bestätigt sich leider als sehr schlimme Diagnose.

Drei Paare aus Österreich schildern, wie und warum sie sich für einen späten Abbruch ihrer gewollten Schwangerschaft entschieden haben. Eine Entscheidung aus Liebe, bei der ihnen kein Gesetz Vorschriften machen darf, kein Arzt und auch keine Kommission. Eine der persönlichsten und schwersten Entscheidungen, die zwei Menschen für ihr Kind treffen müssen, noch bevor es geboren ist.

TRAILER


Liebe.film Trailer Abspielen - DSGVO-Hinweis: Videostream von externem Hoster vimeo.comTrailer abspielen
(DSGVO-Hinweis: Video-Stream über externen Hoster vimeo.com)

Der Film zeigt einfühlsam den Weg, wie Paare gemeinsam zu dieser schicksalshaften Entscheidung kommen und wie fundamentalistische religiöse Gruppierungen mit ihren Ablegern in der Politik danach trachten, den gesetzlich erlaubten Spätabbruch zu verhindern. Die Sprecherin des Frauenvolksbegehrens Lena Jäger meint dazu: “Spätabbruch zu verbieten ist staatlich ausgeübte Gewalt an Frauen”